Home Fundstücke Datenschutz
04.04.2020 - 16:07
Impressum
Fundstücke Schönhagen
Holzburg - ein Herrenhof in Schönhagen
Herrenhof Nr. 4
Ortsplan Schönhagen

Der Uslarer Bevölkerung und sogar vielen Einwohnern von Schönhagen ist dieser Herrenhof (auch Holzburg genannt) weitgehend unbekannt.
Er befand sich in der Lauenfeldstraße auf dem heutigen Grundstück Nr. 4, siehe Bild links - Ortsplan.

Der Herrenhof mit den Ländereien gehörte als Lehen der Adelsfamilie Spiegel zu Desenberg,
deren Stammsitz auf dem Desenberg lag, ein Bergkegel mit Burgruine an der Autobahn nach Warburg.
Ein Mitglied der Familie war in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts Drost des Amtes Uslar.

Wetterfahne
Vorderseite Wetterfahne Schönhagen

Von seiner Geschichte erzählt die Wetterfahne von 1583 mit dem Wappen der Familie Bucholt, die zu der Zeit dort ihren Sitz hatte.

Die Wetterfahne befand sich nach Abriß des alten Hauses bis Ende des 2. Weltkrieges auf dem Dach des heutigen Wohnhauses.
Sie wurde bei Kriegsende von englischen Soldaten heruntergeschossen (2 Einschusslöcher sind zu sehen), dann von einem Schönhägener aufgelesen und durch die Ortsheimatpfleger bis heute aufgewahrt.

Weiterhin...

...ein Türholm
Türholm

Ein Türholm (Ausschnitt) auf dem Grundstück Nr 4.

Das Wappen - drei Spiegel- der Adelsfamilie Spiegel zu Desenberg findet sich auf der rechten Seite des Türholms ( auf der Abb. nicht erfaßt).

und...

...der Eckstein an der Lauenfeldstrasse
Eckstein Lauenfeldstrasse

auf dem Grundstück Nr. 4 (zwei Steine)

und...

... der Eckstein in der Kastensiekstrasse
Eckstein Kastensiek

... der sehr auffällige Eckstein in der Kastensiekstrasse Nr. 3.

Feldherr Tilly
Feldherr Tilly

Im 30-jährigen Krieg bekam der Herrenhof für drei Tage hohen Besuch.
Am 16., 17. und 18. Juli 1623 nahm der Feldherr Tilly, Führer der Truppen der katholischen Liga, dort Quartier.
Seine Soldaten biwakierten auf den Feldern und verdarben das gesamte Korn, das dicht vor der Ernte stand.

Wer sich weiter eingehend informieren will:
Steingräber, H.: Der Herrenhof von Schönhagen, Sollinger Heimatblätter 4/2010 ab Seite 8 - 16.
Restbestände zu beziehen bei Fritz Pauluweit, Uslar.

Der Ortsheimatpfleger Karl-Heinz Lumma ließ eine Kupferblechkopie anfertigen, die in der Grundschule von Schönhagen ausgestellt ist.

Verfasser
Heiner Funke

Dieser Artikel stammt von Heinrich (Heiner) Funke - Uslar.

Siehe auch ...
zur Person Heinrich Funke